Leitzins

Du bist hier:
< Alle Themen

Was ist der Leitzins?

Der Leitzins ist das wichtigste geldpolitische Instrument einer Zentralbank. Er gilt für Geschäfte, die zwischen der Zentralbank und den angeschlossenen Geschäftsbanken getätigt werden. Dadurch steuert er direkt den Preis für die Geldaufnahme. Darüber hinaus wirkt sich die Höhe der Leitzinsen unmittelbar auf den Handel der Geschäftsbanken untereinander aus.

t
Schon gewusst?

Werden Leitzinsen angehoben, spricht man von einer restriktiven Geldpolitik. Denn das Geld verteuert sich und es kommt tendenziell in geringerer Menge in Umlauf. So werden beispielsweise Kredite teurer und es wird eine Inflation wird abgemildert. Sinkt das Zinsniveau, trifft das Gegenteil zu. Entsprechend ist von einer expansiven Geldpolitik die Rede. Die Kreditaufnahme wird dann günstiger und das Wirtschaftswachstum soll angekurbelt werden.

Leitzinsen der Europäischen Zentralbank

In der Eurozone stellen drei Zinssätze gemeinsam die Leitzinsen dar:

1. der Hauptrefinanzierungssatz
2. der Einlagesatz
3. der Spitzenrefinanzierungssatz

Bei Hauptrefinanzierungsgeschäften erhalten die Geschäftsbanken Geld gegen notenbankfähige Wertpapiere. Etwa drei Viertel der Geldmenge wird über diese Geschäfte bereitgestellt.

Der Einlagensatz beschreibt den Zinssatz, den Geschäftsbanken erhalten, wenn sie bei der Europäischen Zentralbank kurzfristig nicht benötigtes Geld anlegen. Seit der Finanzkrise 2008 hat sich die Niedrigzinspolitik der EZB etabliert.

Der Spitzenrefinanzierungssatz gilt für Geschäftsbanken, die sich über Nacht bei der EZB Geld beschaffen.

Leitzinsen in anderen Ländern

Der Leitzins in den USA ist als Federal Funds Rate bekannt. Im Gegensatz zu den Leitzinsen der EZB handelt es sich hier nicht um einen festen Zinssatz, sondern um eine Zinsspanne. Sie umfasst üblicherweise einen Viertelprozentpunkt. Die Chinesische Volksbank und die Bank of Japan bezeichnen ihren Leitzins als Diskontsatz und die Schweizerische Nationalbank als SNB policy rate.

Zurück Lastschrift
Weiter PIN
Inhaltsverzeichnis

0