Aktie

Du bist hier:
< Alle Themen

Was ist eine Aktie?

Aktien sind eine Form der Unternehmensbeteiligung: Kaufst Du eine Aktie, wirst Du Anteilseigner an der jeweiligen Aktiengesellschaft. Bei börsengehandelten Aktien ändert sich der Wert der Beteiligung börsentäglich. Unternehmen beteiligen ihre Aktionäre zudem mit Dividendenzahlungen am wirtschaftlichen Erfolg.

Rendite von Aktien: Kursgewinne und Dividenden

Aktionäre haben zwei Möglichkeiten, mit ihrer Geldanlage Einkünfte zu erzielen: Erstens profitieren sie von Kurssteigerungen. Übertrifft der Verkaufspreis den Kaufpreis, realisieren sie einen Gewinn. Vor dem Verkauf bestehen mögliche Gewinne oder Verluste nur auf dem Papier, erst mit der Veräußerung der Wertpapiere werden diese real. Zweitens schütten viele Aktiengesellschaften eine Dividende aus.
Dafür verwenden sie einen Teil des Unternehmensgewinns.
Die Auszahlung erfolgt als absoluter Betrag pro Aktie, zum Beispiel 1,30 Euro pro Anteilsschein.

So berechnest Du die Dividendenrendite

Die Dividendenrendite zeigt Dir an, wie attraktiv die Ausschüttungen im Verhältnis zum aktuellen Kurs sind.

U
Beispiel

Bei einem Kursniveau von 100 Euro und einer Dividende von 1,30 Euro beträgt die Dividendenrendite 1,3 Prozent. Kostet das Wertpapier 20 Euro, liegt diese Kennzahl dagegen bei 6,5 Prozent.

Aktienbesitzer verfügen über ein Stimmrecht

Je nachdem, welche Aktienform Du besitzt, kannst Du als Aktionär die Geschicke der Aktiengesellschaft aktiv bestimmen. Dies ist bei Stammaktien der Fall. Auf der Hauptversammlung wählen die Anteilseigner unter anderem den Aufsichtsrat und beschließen die Höhe der Dividende. Zugleich fällen sie unternehmerische Grundsatzentscheidungen. Pro Anteilsschein haben Besitzer eine Stimme. Die meisten Unternehmen ermöglichen eine Online-Teilnahme an Hauptversammlungen. Bei einer Vorzugsaktie dagegen verzichten Aktionäre auf ihr Stimmrecht. Dafür erhalten sie eine höhere Dividende.

So kaufst Du börsengehandelte Aktien

Die meisten Aktien sind an Börsen wie der Frankfurter Börse und dem Xetra notiert: Über einen Broker, also einen Finanzdienstleister, kaufst und verkaufst Du diese Wertpapiere. Einige Dienstleister bieten zudem einen außerbörslichen Handel mit Aktien an. Für Kauf- und Verkaufstransaktionen fallen Kosten an: Anbieter verlangen entweder Pauschalgebühren oder umsatzabhängige Gebühren.

Jetzt Depot vergleichen

Du bist noch auf der Suche nach dem richtigen Depot für Deine Aktien? Finde es mit unserem Vergleichsrechner!

Vielfältige Aktien zur Auswahl

Aktien lassen sich anhand zahlreicher Kriterien einteilen. Es gibt zum Beispiel konservative Aktien, die sich durch vergleichsweise geringe Kursschwankungen auszeichnen. Spekulative Aktien stellen das Gegenteil dar: Unternehmen in Branchen wie dem IT-Sektor und Biotech bieten die Chance auf hohe Kurssteigerungen, zugleich besteht die Gefahr großer Verluste. Weitere Unterscheidungskriterien sind der Börsenumsatz, das Land und das Wirtschaftssegment.

Weiter Altersvorsorge
Inhaltsverzeichnis

0